Wann schmilzt Stahl?

Der Einfluss der Legierung auf den Schmelzbereich von Stahl

Kohlenstoffstahl (auch Karbonstahl genannt) ist mit einem weltweiten Marktanteil von ca. 80% die wichtigste Stahlsorte. Dieser Stahl wird für den allgemeinen Hochbau und Stahlbrückenbau verwendet und ist unlegiert (weniger als 2% Legierungsanteile). Er besteht hauptsächlich aus Eisen und maximal 2% Kohlenstoff. Für diese beiden Stoffe können die Schmelzpunkte genau angegeben werden: Eisen schmilzt bei 1536° und Kohlenstoff bei 3550°C.

Daneben gibt es weitere Stähle, die legiert sind, wie z.B. Edelstahl oder Weißblech. Die Metallurgen können durch unterschiedlichen Legierungen die Stahleigenschaften gezielt einstellen. So wird Weißblech verwendet, um z.B. Konservendosen zu fertigen. Daher ist es sehr weich und kann ausgezeichnet verformt werden. Im Gegensatz dazu ist Kohlenstoffstahl fest und duktil. Durch die unterschiedlichen Legierungsanteile verschiebt sich der Schmelzpunkt innerhalb des oben angegebenen Temperaturbereichs.

Geschmolzener Stahl.

Bei welcher Temperatur schmilzt Stahl?

Da Stahl immer aus unterschiedlichen Bestandteilen besteht, gibt es keinen festen Schmelzpunkt. Der Schmelzbereich von Stahl liegt zwischen 1425°C und 1540°C. Der genaue Schmelzpunkt ist davon abhängig, ob es sich um einen unlegierten oder legierten Stahl handelt und schwankt daher in diesem Temperaturbereich.

Bei welcher Temperatur schmilzt Edelstahl?

Metallurgen fertigen Edelstähle zumeist aus einer Kombination der nachstehenden Legierungselemente. In der Auflistung sind auch die Schmelzpukte der einzelnen Legierungselemente angegeben:

Wie zu sehen ist, liegt der Schmelzpunkt aller Legierungselemente (bis auf Kobalt) deutlich über dem Schmelzbereich von Kohlenstoffstahl. Wie oben thematisiert, schmilzt Kohlenstoffstahl ja zwischen 1425°C und 1540°C. Die hohen Schmelztemperaturen der Legierungsanteile von Edelstahl führen dazu, dass die meiste technische Literatur den Schmelzbereich von Edelstahl mit ca. 1500°C eher im oberen Bereich dieser Spanne angibt.

Was bedeutet die hohe Schmelztemperatur für den Brandfall?

Bei der hohen Schmelztemperatur von Baustahl bzw. Edelstahl könnte sich der Eindruck aufdrängen, dass stählerne Konstruktionen im Brandfall relativ sicher sind. Dem ist leider nicht so! Wenn Sie dieses Thema interessiert, empfehlen wir Ihnen die nachstehenden Artikel. Wenn Sie weitere Fragen dazu haben, können Sie uns auch gern anrufen oder eine E-Mail schreiben.