Verschiebliche Rahmen im Brandfall

Wie können verschiebliche Rahmen für den Brandfall nachgewiesen werden?

Die Nachweismethoden für den konstruktiven Brandschutz in den Eurocodes gelten für unverschiebliche Konstruktionen. Dies liegt an den zusätzlichen Beanspruchungen infolge des Effekts aus der Theorie II. Ordnung bei verschieblichen Konstruktionen, die schnell zu Stabilitätsproblemen im Brandfall führen können. Eine ähnliche Problematik ergibt sich aufgrund ihrer oft großen Schlankheit bei Kragstützen aus Stahlbeton, wie sie gern im Industriebau eingesetzt werden. Aus diesem Grund können brandbeanspruchte verschiebliche Rahmen derzeit nur mit sog. allgemeinen Rechenverfahren nachgewiesen werden. In der Regel verbergen sich hinter diesem Begriff spezielle Programme für die Heißbemessung von Bauteilen.

Wie wir Ihnen helfen können

Für verschiebliche Rahmen ist eine Bemessung mit speziellen Programmen für die Heißbemessung erforderlich, die die nichtlinearen Zusammenhänge und die Effekte nach Theorie II. Ordnung im Brandfall berücksichtigen. Wir bieten Ihnen hierfür eine kurzfristige Heißbemessung. Die Dokumentation enthält die wesentlichen Informationen zur Erwärmung des Querschnittes, der Feuerwiderstandsdauer des Bauteils sowie den Verformungen. Weitere Leistungen können natürlich in Abstimmung mit Ihnen erbracht werden.

Was sind Ihre Vorteile?

Mit der Heißbemessung können verschiebliche Rahmen für den Brandfall dimensioniert werden. Dies ermöglich innovative Bauweisen, da die zusätzlichen Kosten für Aussteifungen entfallen können.

Unsere Erstberatung für Ihr Vorhaben

Um Ihre konkrete Aufgabenstellung zu klären, rufen Sie uns am besten an. Oder Sie schicken uns eine E-Mail mit ein paar Eckdaten. Auf dieser Grundlage können wir die Rahmenbedingungen besprechen und Ihnen ein attraktives Angebot erstellen.